Von der Leyen verspricht eine “vitale Union in einer fragilen Welt”

September 17, 2020
ANZEIGE
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches-Bildungsinstitut-1
Rheinisches-Bildungsinstitut-2
Rheinisches-Bildungsinstitut-3

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat den Europäerinnen und Europäern “eine vitale Union in einer fragilen Welt” versprochen.

Während sie bei ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union 2020 die Arbeit der Pflegekräfte, der  Ärzte und Krankenschwestern in den vergangenen sechs Monaten lobte, unterstrich sie im Hinblick auf die Folgen der Corona-Pandemie, schmelzende Gletscher und Waldbrände in Kalifornien, “die Fragilität, Unsicherheit und Verletzlichkeit der Welt”.  Von der Leyen zufolge haben die Geschehnisse der vergangenen sechs Monaten auch gezeigt, “wie fragil die Wertegemeinschaft (EU) in Wahrheit ist und wie schnell sie weltweit und sogar innerhalb der Union in Frage gestellt werden kann”. Gerade bei den bevorstehenden Herausforderungen sieht die Präsidentin jedoch neue Chancen für die Zukunft der EU. Die Menschen, die die Fragilität und Unsicherheit der Corona-Welt hinter sich lassen möchten, seien bereit für Veränderungen und einen Neubeginn. Ausgerechnet hier würde die Stunde Europas schlagen, so Von der Leyen. Denn “Europa müsse nun den Weg weisen, um diese Unsicherheit in neue Kraft umzumünzen.“

Stärker aus der Krise kommen

Trotz der “anfänglicher Furcht und Uneinigkeit zwischen den Mitgliedstaaten” sprach von der Leyen vom “wiederhergestellten Vertrauen innerhalb der Union und den Weg für ein besseres Leben in der Welt von morgen. Das ist es, worum es bei Next-Generation-EU geht. Dies ist unsere Chance, wir wollen den Wandel selbst aktiv gestalten – und nicht, dass uns Katastrophen oder Vorgaben anderer vor sich hertreiben. Wir wollen stärker aus der Krise kommen, indem wir Chancen für die Welt von morgen erschließen, anstatt Rettungsschirme für die Welt von gestern aufzuspannen”, so Ursula von der Leyen. „Im Hinblick auf die großen Sorgen der Menschen um Gesundheit, Familie, Arbeitslosigkeit und Armut will die Kommission Schutz, Stabilität und Chancen garantieren und weiterhin Leben und Lebensgrundlagen schützen.“

Um “eine starke Europäische Gesundheitsunion zu schaffen und das neue Programm „EU4Health zukunftsfest” zu machen will die Kommission mit Hilfe einer Mittelerhöhung schrittweise “die Europäische Arzneimittel-Agentur, das Europäische Zentrum für die Prävention, die Kontrolle von Krankheiten ECDC stärken und eine europäische BARDA aufbauen, also eine Agentur für fortgeschrittene biomedizinische Forschung und Entwicklung in Europa”.

Um die Massenarbeitslosigkeit in Europa weiterhin vermeiden zu können sollen bald 16 Länder im Rahmen von SURE fast 90 Mrd. Euro erhalten, um Arbeitnehmer und Unternehmen zu unterstützen. Darüber hinaus wird die Kommission einen Gesetzesvorschlag vorlegen, um die Mitgliedstaaten dabei zu unterstützen, einen Rechtsrahmen für Mindestlöhne einzuführen.

Obwohl für Unternehmen und Wirtschaftszweige bisher Beihilfen in Höhe von drei Billionen Euro genehmigt wurden, zeichnete die EU einen 12%igen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal. Um einen “sinnvollen Mittelweg zwischen finanzieller Unterstützung einerseits und langfristiger Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen andererseits” finden zu können,

sei strukturelle Reformen in den Volkswirtschaften nötig, wie z.B. Schranken im Binnenmarkt einzureißen oder die Bürokratie abzubauen. Außerdem will die Kommission “eine neue Strategie für die Zukunft von Schengen” vorschlagen.

Damit Europa “bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent der Welt” werden kann, soll das Konzept “European Green Deal” strikt umgesetzt werden. Dafür schlägt die Europäische Kommission vor, die “Zielvorgabe für das Einsparen der Emissionen bis 2030 von 40 % auf mindestens 55 % anzuheben”.

Um gemeinsame Datenräume für die Universitäten, Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu schaffen will die Kommission darüber hinaus “auf der Grundlage von GAIA-Xeine europäische Cloud aufbauen” und in die künstliche Intelligenz und Supercomputern investieren.

Während die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, den “Impfstoffnationalismus” kritisierte und eine “Impfstoffkooperation” forderte, sei sie dafür, dass die Europäische Union Reformen bei WTO und WHO anstößt, damit sie besser für die akuten Herausforderungen gerüstet sind.

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Don't Miss

Lass dir dein Leben nicht vom Bildschirm stehlen!

35 Jahre Erasmus

EZB erhöht Leitzins und rechnet mit Stagnation

Energiepartner Deutschland und Kanada

EU-Hilfe für die türkisch-zyprische Gemeinschaft

G7 verschärft Sanktionen gegen Russland und stützt weiter die Ukraine

Ukraine und Moldau werden EU-Beitrittskandidaten

Ross Beiaard und Karl der Große

EU-Bürger gestalten Europas Zukunft

Enge Partnerschaft zwischen EU und Indien

Hallerbos: Das blaue Naturschauspiel

Keukenhof, der schönste Frühlingspark der Welt

EU hilft Ukraine und erhöht Druck auf Russland

Neuer Aktionsplan der EU gegen Krebs

Es wurde wieder Licht

Proteste in 9 europäischen Städten gegen Menschenrechtsverletzungen in der Türkei

Ballonfahren im Zeichen des Friedens

EU stellt humanitäre Hilfe in Höhe von 3 Mio. EUR für Haiti bereit

Visaliberalisierung für die westlichen Balkanländer

EU will CO2-Sünder stärker zur Kasse bitten

EU will Verbraucherrechte stärken

Weitere Annährung zwischen der Türkei und EU

EU-Bürgerinitiative gegen fossile Brennstoffe

Ein Obernarr gestaltet Integration

Muslime in Deutschland 2020

Psychische Gewalt an Kindern

Stellungnahme gegen Antisemitismus

EU-„COVID-19-Zertifikat“ kommt vor Sommer

Konflikte im postsowjetischen Raum und der Karabach-Konflikt.

EU schützt Halloumi/Hellim-Käse aus Zypern

EU modernisiert Zollunion mit der Türkei

Annährung zwischen der Türkei und EU

Grünes Zertifikat für Reisen in der EU

Nachwuchsübersetzer/innen der EU ausgezeichnet

Humanitäre Hilfe der EU für die Rohingya-Flüchtlinge

Die traurige Geschichte des Islamismus

EU legt Zukunftsstrategie vor

CDU hofft auf die Stimmen der Migranten durch Laschet

EU-Staaten missachten Vorschriften der Telekommunikation

„Grünbuch zum Thema Altern“ in Europa vorgelegt

EU verhängt Geldbußen gegen die Spieleverlage

EU registriert „Verbot biometrischer Massenüberwachung“

EU und China bauen ihre Wirtschaftsbeziehungen weiter aus

EU verlängert Hilfsprogramm für Flüchtlinge in der Türkei

EU: „Migration ist Teil der europäischen Identität“

Harter Lockdown zur Weihnachtszeit

EU plant emissionsfreien Verkehr bis 2050

Täglich 3000 Corona-Tode in der EU

Demokratische Werte für EU-Bürger von „großer Bedeutung“

EU und China wollen 200 Produkte vor Fälschungen schützen

Die EU-Kommission rügt Ungarn und Portugal

EU-Verfahren gegen Zypern und Malta

Pandemie erschwert Integrationsbemühungen

Corona-Krise: Bund und Länder einigen sich auf Maßnahmen

Die EU will eine Pandemie-Karte mit einheitlichen Farbcodes erstellen

Der jährliche Fortschrittsbericht der EU zur Türkei veröffentlicht

Keine EU-Sanktionen gegen die Türkei

Rassistischer Eklat bei der Polizei in NRW

Das neue EU-Migrations- und Asylpaket

“Opposition in Belarus” wurde für den Sacharow-Preis nominiert

Von der Leyen kritisiert die Türkei

Der Filmpreis des Europäischen Parlaments im neuen Gewand

Champions League Start

Corona-Maßnahmen an NRW-Schulen

Wir kommen nicht als Rassisten auf die Welt

Der FC Bayern München

In Bochum liefern täglich Ehrenamtler warme Mahlzeiten an Senioren

Ramadan unter Quarantäne

Richtung Bundesliga

Erster Schritt aus dem Lockdown

Corona-Krise: Bundestag bewilligt Milliardenhilfen

Wie Covid-19 auf eine gerechte Welt hoffen lässt?

Großbritannien verabschiedet sich aus der EU

Die Grotten von Han

10 Millionen Euro für bessere digitale Ausstattung an Berufskollegs

Zehntausende Katalanen versammeln sich für Einheit Spaniens

Grundrente passiert den Bundestag

Tag der deutsch-muslimischen Einheit