//

Erste Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit in NRW

Erste Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit in NRW, Foto: Pixabay

BOCHUM. In Bochum geht die erste Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) Nordrhein-Westfalens in Dienst. Diese neue Einheit der Bereitschaftspolizei soll Beweise sichern und Straftäter festnehmen. Dafür sind 46 Polizistinnen und Polizisten speziell geschult.

Die BFE soll künftig auch bei gewalttätigen Demonstrationen und Ausschreitungen zum Einsatz kommen. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach bei der Präsentation der Einheit von „einem Meilenstein in der Geschichte der Landespolizei“.

Nach Angaben des NRW-Innenministeriums ist die Aufgabe der BFE es, Rechtsbrüche gerichtlich verwertbar zu dokumentieren. Dabei werden die Beamtinnen und Beamten spezielle Zugriffstechniken anwenden, um Straftäter aus der Masse herauszuholen. Bis 2021 sollen fünf weitere Einheiten in Dienst gestellt werde.

Nordrhein-Westfalen war bisher das einzige Bundesland, das nicht über eine vergleichbare Formation verfügte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.