Rechts-Links und die Religiosität

März 22, 2021
ANZEIGE
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches Bildungsinstitut Düsseldorf
Rheinisches-Bildungsinstitut-1
Rheinisches-Bildungsinstitut-2
Rheinisches-Bildungsinstitut-3

Es ist hinlänglich bekannt, woher die Fragmentierung in Links und Rechts des politischen Spektrums herrührt. Nach der französischen Revolution saßen die Monarchisten rechts in der verfassungsgebenden Nationalversammlung von 1789, während die Republikaner links saßen, deren Ziel die Veränderung der politisch-sozialen Verhältnisse war. Diese Sitzordnung etablierte sich mit der Zeit, so dass beide Richtungen zwei unterschiedliche, manchmal sogar entgegengesetzte, politische Weltsichten symbolisieren.

Im Verlauf der Geschichte breitete sich das Verständnis von Links und Rechts in Europa aus, um von dort in die ganze getragen zu werden. Dabei gab es sowohl viele Bedeutungsverschiebungen als auch neue Ansichten, mit denen beide Lager bereichert wurden. Selbst in Frankreich bedeutet Links und Rechts was anderes als in den Revolutionstagen. Es hat sich zu zwei vielschichtigen Konzepten entwickelt, die Positionen zu vielen Themen wie Ökonomie, Ökologie, Staat, Religion, Nationalismus und Wissenschaft mit unterschiedlichen Bedeutungen in verschiedenen Ländern darstellen.

Trotz der weitgefächerten Differenzierungen gibt es gemeinsame Werte, die diese beiden Konzepte global vertreten. Mit Links werden Begriffe wie Freiheit, Gleichheit, soziale Gerechtigkeit, Arbeiterrechte,  Umwelt und Sekularismus verbunden. Mit Rechts verbindet man Begriffe wie Nationalismus, Freier Markt, Freier Wettbewerb, Familie, Tratidion und sogar Religiosität. Man kann über diese Begriffe diskutieren und sogar andere Begriffe hinzufügen.

Mir geht es nicht darum, diese komplexen Konzepte, die Gegenstand von Sozialwissenschaftlern sind, hier letztgültig zu erläutern. Das Ziel ist vielmehr eine Zusammenfassung der Konzepte, um den Rahmen der Tehmatik zu erfassen:

Fast überall auf der Welt, von Amerika über Europa bis hin zur Türkei, fühlen sich religiöse Teile der Gesellschaften rechten Parteien nahe und unterstützen diese im Allgemeinen. Während also Religiöse rechten Parteien nahe stehen, sind sie von Werten weit entfernt, die die Linke repräsentiert. Zum Beispiel identifizieren sich religiöse Menschen mit Werten wie Nationalismus, Freien Wettbewerb, Tradition und die Starke Rolle des Staates, während sie sich zugleich von Werten wie Soziale Gerechtigkeit, Arbeiterrechten, Meinungsfreiheit und Glaubenfreiheit fernhalten. Infolgedessen reduzieren religiöse Menschen die Moral auf einige Werte, während sie andere sehr wichtige Werte verfehlen, die im Kern der Religion existieren.

Betrachten wir die Soziale Gerechtigkeit, einen der wichtigsten Diskurse der heutigen Linken. Ist die Idee Reichtum und Wohlstand so gleichmäßig wie möglich zu verteilen, nicht etwas was die Ordensleute zuerst verteidigen sollten? Die Gründer großer Religionen und deren Nachfolger haben ein Leben in Armut bevorzugt und sich mit den Unterdrückten solidarisiert. Aber in der heutigen Zeit findet man kaum eine religiöse Gruppe, die sich den Kampf für soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben hat. Auch andere Themen wie Arbeiterrechte, Umweltschutz, Frauenrechte sowie individuelle Freiheitsrechte sind leider nicht Werte, um deren Durchsetzung religiöse Menschen in der Geschichte einen politischen Kamp geführt haben. Auch wenn es Unterschiede in einigen Ländern gab, so war es leider im Allgemeinen. Über all diese Themen können sie sehr beeindruckende Predigten hören, aber sie werden kaum eine religiöse Gruppe finden, die systematisch an der Lösung dieser Probleme arbeitet.

Schauen sie sich die Religiösen in den USA an. Wie sie sich mit ihrer Antiflüchtlingshaltung, dem extremen Nationalismus, ihrem Glauben an die militärische Stärke, ihrer Kriegsverherrlichung und ihrem „Club der Reichen“ mit den Republikanern identifizieren. Sie vermitteln nicht gerade den Eindruck wie Jesus Armen zu helfen oder den Unterdrückten beizustehen. Mal Angela Merkel ausgenommen, stehen die Christdemokraten zwar besser dar als ihre republikanischen Kollegen aus den USA, aber sehr große Unterschiede gibt es nicht.

Und die Türkei?

Ich frage mich, wann die Religiösen der Türkei sich Themen wie Arbeiterrechte, Frauenmorde, Umweltzerstörung, gerechte Verteilung des nationalen Einkommens und den Rechten der Kurden widmen werden.

Alle Religiösen, inklusive der Muslime, müssen sich mit ihren Fehlern aus vergangenen paar Jahrhunderten auseinandersetzen und Reue zeigen. Und sie müssen mitbedenken, wie viele Menschen durch ihre Haltung sich von der Religion abgewendet haben.

(Ein Gastbeitrag von Orhan Tarik, übersetzt aus dem Türkischen)

ANZEIGE

1 Comment

  1. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bild des Monats

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Don't Miss

Konflikte im postsowjetischen Raum und der Karabach-Konflikt.

Lass dir dein Leben nicht vom Bildschirm stehlen!

35 Jahre Erasmus

EZB erhöht Leitzins und rechnet mit Stagnation

Energiepartner Deutschland und Kanada

EU-Hilfe für die türkisch-zyprische Gemeinschaft

G7 verschärft Sanktionen gegen Russland und stützt weiter die Ukraine

Ukraine und Moldau werden EU-Beitrittskandidaten

Ross Beiaard und Karl der Große

EU-Bürger gestalten Europas Zukunft

Enge Partnerschaft zwischen EU und Indien

Hallerbos: Das blaue Naturschauspiel

Keukenhof, der schönste Frühlingspark der Welt

EU hilft Ukraine und erhöht Druck auf Russland

Neuer Aktionsplan der EU gegen Krebs

Es wurde wieder Licht

Proteste in 9 europäischen Städten gegen Menschenrechtsverletzungen in der Türkei

Ballonfahren im Zeichen des Friedens

EU stellt humanitäre Hilfe in Höhe von 3 Mio. EUR für Haiti bereit

Visaliberalisierung für die westlichen Balkanländer

EU will CO2-Sünder stärker zur Kasse bitten

EU will Verbraucherrechte stärken

Weitere Annährung zwischen der Türkei und EU

EU-Bürgerinitiative gegen fossile Brennstoffe

Ein Obernarr gestaltet Integration

Muslime in Deutschland 2020

Psychische Gewalt an Kindern

Stellungnahme gegen Antisemitismus

EU-„COVID-19-Zertifikat“ kommt vor Sommer

EU schützt Halloumi/Hellim-Käse aus Zypern

EU modernisiert Zollunion mit der Türkei

Annährung zwischen der Türkei und EU

Grünes Zertifikat für Reisen in der EU

Nachwuchsübersetzer/innen der EU ausgezeichnet

Humanitäre Hilfe der EU für die Rohingya-Flüchtlinge

Die traurige Geschichte des Islamismus

EU legt Zukunftsstrategie vor

CDU hofft auf die Stimmen der Migranten durch Laschet

EU-Staaten missachten Vorschriften der Telekommunikation

„Grünbuch zum Thema Altern“ in Europa vorgelegt

EU verhängt Geldbußen gegen die Spieleverlage

EU registriert „Verbot biometrischer Massenüberwachung“

EU und China bauen ihre Wirtschaftsbeziehungen weiter aus

EU verlängert Hilfsprogramm für Flüchtlinge in der Türkei

EU: „Migration ist Teil der europäischen Identität“

Harter Lockdown zur Weihnachtszeit

EU plant emissionsfreien Verkehr bis 2050

Täglich 3000 Corona-Tode in der EU

Demokratische Werte für EU-Bürger von „großer Bedeutung“

EU und China wollen 200 Produkte vor Fälschungen schützen

Die EU-Kommission rügt Ungarn und Portugal

EU-Verfahren gegen Zypern und Malta

Pandemie erschwert Integrationsbemühungen

Corona-Krise: Bund und Länder einigen sich auf Maßnahmen

Die EU will eine Pandemie-Karte mit einheitlichen Farbcodes erstellen

Der jährliche Fortschrittsbericht der EU zur Türkei veröffentlicht

Keine EU-Sanktionen gegen die Türkei

Rassistischer Eklat bei der Polizei in NRW

Das neue EU-Migrations- und Asylpaket

“Opposition in Belarus” wurde für den Sacharow-Preis nominiert

Von der Leyen kritisiert die Türkei

Der Filmpreis des Europäischen Parlaments im neuen Gewand

Champions League Start

Corona-Maßnahmen an NRW-Schulen

Wir kommen nicht als Rassisten auf die Welt

Der FC Bayern München

In Bochum liefern täglich Ehrenamtler warme Mahlzeiten an Senioren

Ramadan unter Quarantäne

Richtung Bundesliga

Erster Schritt aus dem Lockdown

Corona-Krise: Bundestag bewilligt Milliardenhilfen

Wie Covid-19 auf eine gerechte Welt hoffen lässt?

Großbritannien verabschiedet sich aus der EU

Die Grotten von Han

10 Millionen Euro für bessere digitale Ausstattung an Berufskollegs

Zehntausende Katalanen versammeln sich für Einheit Spaniens

Besuch bei den Vereinen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte